Vassilakou: Wien bleibt auf der Liste der Welterbestätten

Erfolg für Wiener Delegation in Bahrain – Weiterer Fahrplan steht fest

Die Wiener Innenstadt (“Historisches Zentrum von Wien”) bleibt auf der Liste der Welterbestätten. So lautet die formale Entscheidung des Welterbekomitees, das derzeit in Bahrain tagt. Das ist ein großer Erfolg für die Wiener Delegation und Ergebnis der guten Vorbereitung auf diese Sitzung des Welterbekomitees.

(Uns wurde mitgeteilt, daß die Entscheidung um 1 Jahr verschoben und somit von der Tagesordung in Bahrain genommen wurde!)

„Es hat sich ausgezahlt, dass eine hochrangige Delegation aus Wien vor Ort ist und auch bereits im Vorfeld der Sitzung in Paris bei der UNESCO umfassend über den Stand der Projekte informiert wurde. Begrüßt wird im Beschluss des Welterbekomitees, dass von der State Party gemeinsam mit der Stadt Wien ein Drei-Phasen Prozess initiiert wurde: der bereits abgehaltene UNESCO-Workshop im März 2018, das nun folgende Heritage Impact Assessment und die Advisory Mission im Herbst 2018. Diesen Weg werden wir mit großen Engagement gemeinsam mit allen Beteiligten weitergehen“, so Wiens Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou.

Dezeit berät das Welterbekomitee in Bahrain. Seitens der Stadt Wien sind der Wiener Gemeinderat Omar Al Rawi sowie Vertreter des Wiener Magistrats vor Ort.

Teile die Meldung auf:

Ein Kommentar

  • Admin

    Allerdings verschweigt die Vizebürgermeisterin in Ihrer Pressemeldung, daß das Historische Zentrum von Wien weiterhin auf der “Roten Liste” der gefährdeten Stätten bleibt und die Entscheidung um 1 Jahr verschoben wurde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.